Classic Data Magazin

Zur Webseite der Württembergischen Versicherung
Bericht

110 Jahre Kfz-Sachverständiger

Vor 110 Jahren wurde in Deutschland erstmals die technische Überprüfung von Autos vorgeschrieben – und damit der neue Beruf des Kfz-Sachverständigen geboren. Im September 1906 erließ die die badische Regierung eine Verordnung, die die Überprüfung von Kraftfahrern und Automobilen im Großherzogtum vorschrieb. Darin heißt es: „Wenn ein Kraftfahrzeug in Betrieb genommen werden soll, hat der Eigentümer hiervon dem Bezirksamt seines Wohnorts eine schriftliche Anzeige zu erstatten. [...] Der Anzeige ist das Gutachten eines amtlich anerkannten Sachverständigen beizufügen.“ Mit der Durchführung der Prüfungen wurde der Badische Dampfkessel-Revisionsverein beauftragt. Deren Mitarbeiter hatten aber bis dato keine Ahnung von Autos. Und so wurden die ersten zwölf Kessel-Ingenieure des TÜV-Vorläufers bei Benz & Co. In Mannheim ausgebildet.