Classic Data Magazin

Zur Webseite der Württembergischen Versicherung
News Bericht

Unser Oldtimer der Woche

Maserati Mistral

Maserati Mistral 3500 GT

Maserati stellte 1963 den neuen 3500 GT vor.

Das von Frua gestaltete Coupé hatte bis auf den Motor nur wenig mit dem Vorgängermodell gemein. Vielleicht folgte man deshalb dem Vorschlag des französischen Importeurs, einen einprägsamen Modellnamen zu verwenden. Mit dem Mistral begann die Ära von Maserati-Fahrzeugen, die nach Winden benannt wurden.

Der Rohrrahmen aus Stahl ermöglichte es, dem Coupé eine Cabrioletvariante zur Seite zu stellen. Diese wurde als Spyder 1965 präsentiert.

Doch schon 1966 wehte ein neuer Modellwind bei Maserati. Der Ghibli, mit seinem 8 Zylindermotor, lag schnell mehr im Focus der Kunden. Die Zahl der Mistral Bestellungen ging zurück und nach 828 Coupés endete 1969 die Produktion.